Zum Inhalt springen →

Zeitungsschizophrenie

Auf Sei­te 2 lobt die Süd­deut­sche Roman Her­zog & sein Büro dafür, dass er eine kos­ten­lo­se E‑Mail-​Adresse bei gmx benutzt, statt die Infra­struk­tur des Bun­des zu nut­zes (was ja sowie­so ein selt­sa­mes Lob ist …), auf Sei­te 6 warnt sie unter den „Zehn Gebo­ten der Netz­si­cher­heit“ genau davor – dass näm­lich bei die­sen Diens­ten jemand ande­res schön alle Daten bekommt. So viel zur Medienkomepetenz …

Veröffentlicht in medien

Kommentaren

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.