Heu­te hat (viel­leicht, mög­li­cher­wei­se aber auch erst am 25.3.) Cecil Tay­lor Geburts­tag, einer mei­ner Free-Jazz-Iko­nen, spä­tes­tens seit ich das Wil­li­s­au-Kon­zert von 2000 gehört habe. Bei You­Tube gibt es eine span­nen­de Solo-Impro­vi­sa­ti­on auf einem nicht so opti­mal prä­pa­rier­tem Bösendorfer:

Cecil Tay­lor – Free Impro­vi­sa­ti­on #3

Beim Kli­cken auf das und beim Abspie­len des von You­Tube ein­ge­bet­te­ten Vide­os wer­den (u. U. per­so­nen­be­zo­ge­ne) Daten wie die IP-Adres­se an You­Tube übertragen.