… der Men­schen wird nur gerecht geord­net wer­den, wenn die­se Mehr­heit lernt, was sie jetzt noch nicht weiß, denn wüß­te sie’s schon, wür­de sie die unge­rech­te Unord­nung abschaf­fen, die sie der­zeit noch erträgt.“ (Diet­mar Datz, Heu­te kei­ne Kon­fe­renz, 309)