Zum Inhalt springen →

Indulgierte Idiosynkrasien

Ann Cot­ten liest von uner­wie­der­ter Lie­be, Prin­zi­pi­en­bas­te­lei, Selbst­schau und Ekel – und ein Text wie „Der schau­dern­de Fächer“, in dem Wen­dun­gen wie „indul­gier­te Idio­syn­kra­si­en“ vor­komm­men, ver­heißt mir Lese­ver­gnü­gen … Zum Anschauen/​Anhören muss man sich lei­der zur „Zeit“ hin­über bege­ben, das Video lässt sich nicht ein­bin­den: klick.

Veröffentlicht in literatur

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.