Lesen. Hören. Und ein bisschen schreiben.

neue schuhe sind etwas wunderbares

vor allem, wenn es so tol­le schlap­pen wie mei­ne gera­de bei wild­wech­sel (dem sport-laden mei­nes ver­trau­ens hier in mainz …) erwor­be­ne new balan­ce 1223 sind. damit macht das lau­fen gleich noch ein­mal so viel spaß: beque­me dämp­fung, super pass­form (wesent­lich bes­ser etwa als die ande­ren, die ich anpro­bier­te: new balan­ce 767 und brooks adre­na­line gts 7) – sogar mei­ne gro­ßen zehen haben dar­in genü­gend platz. vor allem aber haben sie nicht nur einen aus­ge­zeich­ne­ten und beque­men sitz, son­dern lau­fen auch ganz her­vor­ra­gend: beson­ders das außer­or­dent­lich har­mo­ni­sche abroll­ver­hal­ten hat mich begeis­tert. und ich bin noch nie mit einem schuh unter­wegs gewe­sen, der den spa­gat zwi­schen dämp­fung und direk­tem lauf­ge­fühl und boden­kon­takt so über­zeu­gend hin­be­kom­men hat. höchs­tens die spren­gung scheint mir ein tick zu groß (das kann aber auch täu­schen, weil sie am fuß­bal­len so klar und prä­zi­se ablau­fen). gespannt bin ich nun nur, ob sie nicht ein wenig warm sind – das gewe­be gera­de am vor­fuß scheint doch recht dicht zu sein. aber ihr geld sind sie auf jeden fall schon wert – auch wenn das ganz schön viel ist, was man dafür berap­pen muss. der schuh ist auch noch so neu, dass er noch nicht ein­mal auf der new-balan­ce-home­page auftaucht …

Zurück

garbarek und sein „sound out of silence“

Nächster Beitrag

gibt es marxistisches laufen?

  1. johannes laufer

    yes, inde­ed. neue schu­he sind was wun­der­ba­res. ich lau­fe ja mit den eben­falls bei wild­wech­sel unter den augen des wei­sen, schweig­sa­men meis­ters gekauf­ten brooks sehr viel ange­neh­mer als mit den furcht­ba­ren niketre­tern, die ich vor­her zum lau­fen benutz­te. doch skan­dal: ich habe die brooks nach dem letz­ten lauf (don­ners­tag) beim meis­ter per­sön­lich ver­ges­sen. ich stel­le sie hier­mit in sei­ne obhut und hof­fe, dass ich sie beim nächs­ten extrem­lauf am rhein wie­der bei ihm vorfinde.
    Vie­le Grü­ße von End­spurt­ka­no­ne joe runner

  2. der skeptiker

    Hey, kann mich Dei­nem Kom­men­tar nur anschließen.
    Lau­fe seit 1 Wocher auch mit dem 1223, par­al­lel zum 768, Ds-Trai­ner und dem 2130, aber für mei­nen Mara­thon­ein­stand im Mai wer­de ich defi­ni­tiv den 1223 neh­men. Bes­ter Kom­pro­miss zwi­schen Dämp­fung und und Stütze.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén