Heu­te mit Blixa Bar­geld und Alva Noto ali­as anbb. Das hat dem ein­fa­chen Grund, dass heu­te end­lich mein Exem­plar von ”Mimi­kry” ange­kom­men ist, und zwar – vor allem, weil es ein Son­der­an­ge­bot war – in der spe­cial edi­ti­on aus Japan. Da ist, ganz wie erwar­tet, eini­ge schö­ne Musik drauf, die auch meis­tens unge­fähr so klingt, wie man das von den bei­den erwar­tet. Eines der High­lights ist das Bern­stein­zim­mer, mit typi­schen Bar­geld-Melo­dien und ‑Text­frag­men­ten:

ein­ge­schlos­sen in mein bern­stein­zim­mer lass ich euch allein /​ seh zu das ich sel­ber land gewin­ne /​ und keh­re irgend­wann zurück /​ in mein bern­stein­zim­mer /​ irgend­wann

so klingt das:

Schön ist aber auch der Track „Berg­hain“: