Springe zum Inhalt →

Weihnachtsgeschichte

Til­man Rammstedt hat für die „Zeit“ eine wun­der­schön melancholisch-​wehmütige Weih­nachts­ge­schich­te geschrie­ben, die den Ver­lust des Fes­tes und der Familie(n) zum The­ma hat – und die immer wie­der uner­füllt blei­ben­de Sehn­sucht nach der tota­len Har­mo­nie und der voll­ende­ten Bestän­dig­keit:

Es soll­te jetzt los­ge­hen, es soll­te sich jetzt wie­der­ho­len, es soll­te jetzt end­lich wie­der Fami­lie sein.

(weil ich über Weih­nach­ten stren­ge Nachrichten- und Medi­en­di­ät gehal­ten habe, kom­me ich erst jetzt dazu, mei­nen Feed­re­ader durch­zu­ar­bei­ten. Bis Hei­lig Abend bin ich schon vor­ge­drun­gen …)

Veröffentlicht in diverses

Kommentaren

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.