Springe zum Inhalt →

Sicherheitstechnik à la Polizei

Aus mei­nem Mail­wech­sel mit dem Poli­zei­prä­si­dum Süd­hes­sen:

Zu Ihrer Anfra­ge zur Mög­lich­keit eines elek­tro­nisch siche­ren Kom­mu­ni­ka­ti­ons­we­ges, z.B. mit PGP‐​Signaturen, kön­nen wir fol­gen­der­ma­ßen Stel­lung neh­men:

Aus IT‐​sicherheitstechnischen Grün­den ist es der­zeit nicht mög­lich, der­ar­ti­ge in das Poli­zeinetz ein­ge­hen­de E‐​Mails zustell­bar zu machen. Grund­sätz­lich ent­wi­ckeln die jewei­li­gen Fach­dienst­stel­len für die IT‐​Sicherheit jedoch alle Fach­ver­fah­ren – dar­un­ter auch Exchange/​E‐​Mail – fort­lau­fend wei­ter.

Aus sicher­heits­tech­ni­schen Grün­den ist es nicht mög­lich, sicher zu kom­mu­ni­zie­ren. Das ist der Tech­no­lo­gie­stand­ort Deutsch­land. (Mal abge­se­hen davon, dass es zeigt, wie ernst die Sicher­heits­be­hör­den die Kom­mu­ni­ka­ti­on mit den Bür­gern neh­men.)

Veröffentlicht in politik

Kommentaren

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.