Springe zum Inhalt →

Kategorie: philosophie

Docere

quod­que par­um novit, nemo doce­re potest [Nie­mand kann leh­ren, was er wenig ver­steht.]Ovid, Tris­tia, 2,348

Schreibe einen Kommentar

Lüge

Die Unmo­ral der Lüge besteht nicht in der Ver­let­zung der sakro­sank­ten Wahr­heit. Auf die­se sich zu beru­fen hat man letz­ten eine Gesell­schaft das Recht, die…

Schreibe einen Kommentar

Denken

Am schwie­rigs­ten ist es, beim Den­ken nicht immer nur die eige­nen Gedan­ken zu den­ken. Ger­hard Falk­ner, Romeo oder Julia, 137

Ein Kommentar

Wirklichkeit

Die Wirk­lich­keit ist ein ver­patz­tes Ide­en­kon­zept.“ Robert Musil, Ide­en­blatt zum Mann ohne Eigen­schaf­ten

Schreibe einen Kommentar

Bürger und Kunst

Der Bür­ger wünscht die Kunst üppig und das Leben aske­tisch; umge­kehrt wäre es bes­ser. Theo­dor W. Ador­no, Ästhe­ti­sche Theo­rie (Suhr­kamp 1989), 27

Schreibe einen Kommentar