Grünes Gewissen?

Finde den Fehler:

Man kann ihn als Gelän­de­wa­gen fürs grüne Gewis­sen ver­ste­hen, den Lexus RX 450h, der mit einem V6-Benziner und zwei E-Motoren eine beein­dru­ckende Sys­tem­leis­tung von 220 kW (299 PS) bietet.

- so beginnt Michael Spehr von der FAZ sei­nen Text über die »Remote Touch im Lexus RX 450h«. Und mich regt so ein Schwach­sinn immer auf: Wie kann man den bitte einen Gelän­de­wa­gen, der fast drei Ton­nen wiegt (!), noch dazu mit 220 kW Leis­tung, irgend­wie »grün« fin­den? Nur weil er nicht aus­schließ­lich auf Ver­bren­nungs­mo­to­ren setzt, ist das doch noch kein öko­lo­gisch irgend­wie ver­tret­ba­res Fort­be­we­gungs­mit­tel. Aber das ist ein typi­sches Phä­no­men, das man bei Tech­nik­jour­na­lis­ten ganz oft beob­ach­ten kann: Wenn ein Pro­dukt nicht ganz und gar den Wahn­sinn des immer mehr, immer stär­ker, immer schnel­ler mit­macht, darf man das schon unge­straft als »grün« oder »öko« bezeichnen.

Matthias Mader

Veröffentlicht von

matthias-mader.de

Leser mit allerlei Ansprüchen und ausdauernder Läufer. Je nach Tagesform auch mal ausdauernder Leser und Läufer mit allerlei Ansprüchen.

Hinterlasse eine Antwort


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>